Brandenburg verlängert sein Landesaufnahmeprogramm

Gute Nachrichten aus dem Berliner Nachbar-Bundesland: Auch dort wurde das am 31.3. turnusmäßig ablaufende Landesaufnahmeprogramm soeben für ein weiteres halbes Jahr verlängert. Wir finden das prima – und schicken sofort die Unterlagen für eine weitere Familienzusammenführung per Kurier in die überarbeitete Potsdamer Ausländerbehörde. Diesmal geht es um zwei Frauen, die mit knapper Not das Lager von Yarmouk verlassen konnten. Die Männer der beiden wurden beim Versuch getötet; die Frauen retteten sich zu Verwandten – und werden jetzt von uns (und vielen Pat*innen und einem engagierten Bürgen!) hierher geholt.

Hinterlassen sie einen Kommentar