Rezept für Maamoul Kekse

Denkt Ihr schon ans Plätzchenbacken und habt mal Lust auf einen anderen Geschmack?

Dann probiert es doch mal mit Maamoul. Das sind syrische Kekse, die traditionell zum Zuckerfest gebacken werden, aber natürlich auch zu jeder anderen Gelegenheit passen. Es gibt sie entweder mit Dattel- oder Walnussfüllung. Wir stellen hier ein Rezept mit Nussfüllung vor. Auf den meisten Bildern sieht man Maamoul fein geformt und bemustert, wofür man spezielle Formen braucht. Man kann sie aber auch sehr gut mit der Hand formen.

Für den Teig braucht Ihr:
350 g Hartweizengries
80 g Mehl
40 g Zucker
1 Prise Salz
180 g weiche Butter
Ein halbes Glas Wasser
1 EL Rosenwasser

Für die Füllung:

100 g Walnüsse
2 EL Zucker
Prise Zimt
etwas Rosenwasser

Zum bestäuben: Puderzucker

Teig:
Ihr mischt den Gries mit dem Mehl, dem Zucker und dem Salz. Dann verknetet Ihr alles mit der weichen Butter, so dass ein streuseliger Teig entsteht. Hinzu kommen nun das Rosenwasser und ein viertel Glas normales Wassers. Alles zusammen verknetet Ihr zu einem glatten Teig und lasst ihn etwa eine halbe Stunde stehen (muss nicht im Kühlschrank sein).

Füllung:
Die Walnüsse hackt Ihr klein (nicht zu fein) und durchmischt sie mit dem Zucker, der Prise Zimt und einem Hauch Rosenwasser.

Zum Teig nun das restliche Wasser hinzugeben und gut kneten, bis er eine geschmeidige Konsistenz annimmt. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben.

Nun formt Ihr aus dem Teig eine Kugel und macht mit dem Finger eine Kuhle hinein, so dass der Teig außenherum stabil aber nicht zu dick ist. Ihr gebt etwas von der Füllung hinein und schließt die Kuhle, so dass die Füllung vollständig vom Teig ummantelt ist.

Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Kekse auf Backpapier etwa 20 min. backen. Sie sollen eher blass bleiben.

Kommentare sind geschlossen.