24. November 2022

7. November 2022

15. September 2022

Eine Art Familientreffen

Nach langer Corona-Pause haben wir nun endlich unser beinahe schon traditionelles Sommerfest gefeiert. Schön war’s, Alle wiederzusehen, gute Gespräche zu führen und lecker syrisch zu essen. Fünf Jahre Verpflichtungserklärung bedeuten auch fünf Jahre gemeinsamer Lebensweg, so dass wir uns wie eine immer größer werdende Familie fühlen. Ein gutes Gefühl.

22. August 2022

Immer dieses Warten

Immer dieses Warten …Meist dauert es mehrere Jahre bis es der Familie gelingt, selbst Bürgen für eine Verpflichtungserklärung oder den Weg zu uns Flüchtlingspaten zu finden. Dann dauert es viele Monate vom Einreichen der Unterlagen bis zur Ankunft der Angehörigen.In diesem Fall dauerte es auch noch Stunden bis sich Mutter und Tochter nach der Landung… weiter lesen »

Verpflichtungserklärung

Wie funktioniert der Familiennachzug über eine Verpflichtungserklärung (Bürgschaft)?Viele Menschen sind seit 2015 vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflüchtet und dadurch teils über Jahre von ihren engsten Angehörigen getrennt. Für diese Familien ist es nahezu unmöglich auf legalem Wege wieder zueinander zu kommen. Zwar gibt es für Geflüchtete mit subsidiärem Schutzstatus eine theoretische Möglichkeit des Nachzugs… weiter lesen »

30. Mai 2022

Es sind meine Kinder …

„Es sind meine Kinder, um denen es geht. Mein Tochter und mein Sohn, sie brauchen mein Hilfe – sie sind beide ganz allein in Syrien. Ohne einen Vater und auch ohne eine Familie, die sie beschützen kann. Ich möchte meine Kinder beschützen und unterstützen doch ich schaffe es nicht allein.” S. war und ist nicht… weiter lesen »

2. Mai 2022

Frohes Zuckerfest

Mit dem Zuckerfest (Eid) endet der Fastenmonat Ramadan. Meist beginnen die Vorbereitungen schon Tage vorher. Im Mittelpunkt steht ein großes Festmahl mit vielen Süßigkeiten, besonders für die Kinder. Geschenke gibt es ebenfalls. Außerhalb der eigenen Familie werden auch bedürftige Menschen beschenkt.

3. März 2022

#StandWithUkraine

Wenn jemand auch nur annähernd verstehen kann, wie sich die Menschen in der Ukraine fühlen, dann sind es Leute mit ähnlichen Erfahrungen. Wir haben Einige, die den Krieg in Syrien erlebt haben, gebeten, ihre Gefühle und Gedanken aufzuschreiben. “An die  Menschen in der Ukraine,wie schwierig ist es für einen Menschen, die Erfahrung des Krieges zu leben,… weiter lesen »

15. Februar 2022

Viel Erfolg!

Als Housin im Dezember 2020 vor der schlimmen Situation in Syrien fliehen konnte, hatte er kaum mehr im Gepäck als die Hoffnung auf ein sicheres Leben und den Ehrgeiz, möglichst rasch in Deutschland Fuß zu fassen. In der Rekordzeit von gut einem Jahr hat er es geschafft: in einem Kreuzberger Architekturbüro arbeitet er wieder in… weiter lesen »

25. Dezember 2021

Adventskalender Nr. 24

Niemand kann unsere Arbeit besser zusammenfassen als die kleine S.: Mama und die drei kleinen Kinder können sicher ins Flugzeug steigen, um nach Deutschland zu kommen und dann heißt es endlich wieder:“‘Hallo Papa!”

23. Dezember 2021

Adventskalender Nr. 23

Dieses erste Treffen der Brüder ist jetzt genau ein Jahr her. H. macht mittlerweile ein Praktikum als Architekt (den Beruf hat er auch in Syrien studiert) und hat Aussichten auf eine Festanstellung im Anschluss!

22. Dezember 2021

21. Dezember 2021

Adventskalender Nr. 21

Fast die ganze Familie ist schon in Deutschland. Nur die alte Mutter bleibt in einem kleinen Dorf in der Nähe von Damaskus zurück. Aber ihre Bezüge werden gekürzt und sie kann den Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten und dann wird sie auch noch krank. Sie braucht ihre Familie und ihre Familie schließt sie überglücklich bei der… weiter lesen »

20. Dezember 2021

19. Dezember 2021

Adventskalender Nr. 19

“Finally my family is here. I can’t describe the scene that I was dreaming off so long. I saw my father and mother together after almost 8 years of separation because of war. I do not know what to say to you and to the organization and even a dictionary of beautiful words is not… weiter lesen »