28. Oktober 2021

Berlin verlängert Aufnahmeanordnung für syrische Schutzsuchende

Super Nachricht aus der Senatsverwaltung für Inneres. Wir wurden schon ein wenig nervös!https://www.berlin.de/…/2021/pressemitteilung.1138965.php Jetzt kann es also weitergehen mit dem Familiennachzug per Verpflichtungserklärung. Ist zwar nicht der einfachste Weg, aber für viele Menschen der einzige. Leider ist diese Möglichkeit nach wie vor sehr teuer, weshalb sie für viele Menschen nicht erreichbar ist. Visionäre Forderungen, wie… weiter lesen »

4. Oktober 2021

EIN KOMMEN UND GEHEN…

…… ist das dieser Tage bei uns, denn sobald wir durch auslaufende Verpflichtungserklärungen neue Kapazitäten haben, versuchen wir sofort wieder zu helfen. Natürlich sind unsere Möglichkeiten sehr begrenzt, aber je mehr Unterstützung wir bekommen, desto mehr ist möglich!GEHENViele Familien, denen wir durch Eure Unterstützung ein Visum organisieren konnten, sind 2016 eingereist. Nach 5 Jahren laufen… weiter lesen »

23. September 2021

Meistens geht es bei uns um Ankünfte

Aber auch Abschiede sind immer mal wieder Thema, und zwar dann, wenn Verpflichtungserklärungen nach 5 Jahren enden. Natürlich bleiben wir Paten im Herzen und sind weiterhin AnsprechpartnerInnen, dennoch geht eine lange und wichtige Zeit zu Ende. So auch für Housen. In einem Brief an ihre Verpflichtungsgeberin formuliert sie es so.”Es ist schön, jemanden zu finden,… weiter lesen »

16. September 2021

Selten war das Nachholen ein solcher Wettlauf gegen die Zeit

Nur durch das unbürokratische Zusammenspiel und die Flexibilität aller Beteiligten (auch einiger Behörden!) hat es geklappt, L. innerhalb weniger Monate nach Deutschland zu holen. Für die 23-Jährige war das lebensnotwendig, da ihre chronische Erkrankung durch den mangelnden Zugang zu Medikamenten und Therapien in Syrien rasant fortschritt und akut lebensbedrohlich wurde.Alle zusammen haben wir es geschafft…. weiter lesen »

9. September 2021

Es hat so gut getan!

Es hat so gut getan, das spätsommerliche Wetter zu nutzen, um endlich mal wieder zusammenzukommen. Picknick, Musik und nette Menschen – mehr braucht es manchmal nicht!Euch einen guten Start in die neue Woche!

31. August 2021

Eine Unterschrift – ein Schritt in ein neues Leben

So funktioniert’s. Auch wenn es bei Weitem nicht so einfach ist, sehr viele Voraussetzungen erfüllt sein und Menschen aus der Zivilgesellschaft privat bürgen müssen, so ist eine Verpflichtungserklärung immerhin ein Weg, der vielen Menschen das Leben oder die Lebensperspektive rettet. Danke, Christian, dass Du das gemacht hast, um B. aus der illegalen Flucht im Libanon… weiter lesen »

23. August 2021

Danke!

Von der Unterstützung der HU Welcome Tandems haben wir Euch schon berichtet. Jetzt sind insgesamt 3.000€ aus dem Studierendenprojekt für uns zusammengekommen und können so zum Beispiel direkt für die Anschaffung neuer Schulbücher im gerade begonnen Schuljahr eingesetzt werden.  Wir danken Euch herzlich für Euer tolles Engagement und Eure große Unterstützung!

9. August 2021

Endlich frei!

Y. ist endlich in Deutschland bei seinem Bruder angekommen.Im Gepäck: Eine Bescheinigung über seinen Studienabschluss, beglaubigt mit rund zehn Stempeln und noch einem extra Siegel.In einem Land, in dem seit Jahren Chaos und Krieg an der Tagesordnung sind, funktionieren manche Prozesse dafür unglaublich genau nach Vorschrift. Mit seinem super Abschluss und den vielen Stempeln, die… weiter lesen »

22. Juli 2021

Nur ein Kind musste zurückbleiben …

Die ganze Familie kann über den Familiennachzug das Flüchtlingslager hinter sich lassen und nach Deutschland kommen. Nur ein Kind musste zurückbleiben. Denn das Kind ist kurz vor der Bürokratie 18 Jahre alt geworden. Wir haben Geschichten wie die von K. schon so oft gehört und erzählt: Es kommt nicht darauf an wo die Eltern sind,… weiter lesen »

10. Juni 2021

Asmaas Kolumne

Wir schreiben immer viel *über* die Menschen, die mit den Flüchtlingspaten ihr Leben in Deutschland starten… ab heute hört ihr aber auch direkt *von* Asmaa über Einblicke aus Syrien, aus dem Alltag in Deutschland und alles, was sie noch gerne erzählen möchte! Asmaa ist 2015 aus Syrien mit ihren zwei Kindern nach Deutschland gekommen. Seit… weiter lesen »

25. Mai 2021

Wir freuen uns riesig!

… worüber lässt sich am besten mit den Worten der Familie selbst beschreiben: “Finally my family are here, I can’t describe the scene that I was dreaming off so long. I saw my father and mother together after almost 8 years of separation cause of war. During these 8 years I just was dreaming that… weiter lesen »

5. Mai 2021

Doppeltes Warten

Bedingt durch die Corona Pandemie, die Explosion in Beirut und die personelle Überlastung der Deutschen Botschaft in Beirut, vergehen zwischen der Abgabe einer Verpflichtungserklärung und der Prüfung der Visumsunterlagen durch die Botschaft immer öfter mehr als sechs Monate. Das Problem: Bei mehr als sechs Monaten wird das gesamte Aufnahmeverfahren wieder auf Null gestellt und eine… weiter lesen »

20. April 2021

VerpflichtungsgeberInnen. Namen und Gesichter

Aus aktuellem Anlass, hier nochmal ein alter Eintrag von Martin Keine aus dem Jahr 2016: Eben haben wir auf unserer Facebookseite mit einer Reihe von „Testimonials“ begonnen; Anzeigen also, in denen Menschen mit ihrem Gesicht und Namen für uns werben. Die Idee dahinter: Wenn wir zeigen, wie unterschiedlich unsere nun schon rund 60 Verpflichtungsgeber/innen sind,… weiter lesen »

11. März 2021

Leuchtenfeld aus Schwimmwesten geflüchteter Menschen

Eine eindringliche Installation mit Leuchten aus Schwimmwesten-Stoff geflüchteter Menschen vor Schloss Blumenthal bei Aichach (Bayern) thematisiert Aspekte zum Thema Flucht. 12 Wochen lang machen 144 hohe Lampen, deren Schirme aus benutzten Schwimmwesten genäht wurden auf das Leid im Mittelmeer und die Situation in den Aufnahmelagern an den Europäischen Außengrenzen aufmerksam. Jede Lampe trägt die Geschichte… weiter lesen »

11. Februar 2021

Vier Jahre

Vier Jahre ist es her, dass F zusammen mit seiner Familie mit Hilfe der Flüchtlingspaten nach Berlin kommen konnte. Zum 4. Jahrestag ihrer Ankunft schrieben er und seine Frau: “Wir bedanken uns für eure Hilfe, ohne euch können wir nicht hier sein. Ihr habt die Sicherheit für meine Familie gebracht und unsere Zukunft gesichert. Natürlich… weiter lesen »