29. Mai 2015

„Kann ich auch selbst Verpflichtungsgeber/in werden?“

Bei einem Monats-Nettoeinkommen oberhalb von 2.160,- € kann jede/r Bundesbürger/in eine (auf fünf Jahre befristete, aber unwiderrufliche) Verpflichtungserklärung für eine/n syrischen Angehörige/n abgeben. Sie haften dann für den Lebensunterhalt und die Unterkunft des syrischen Flüchtlings (ausgenommen Kranken- und Pflegekosten) und sollten deshalb möglichst – z.B. mit Freunden und Bekannten – das finanzielle Risiko einer Inanspruchnahme… weiter lesen »