29. Mai 2017

„Wie werden die Angehörigen ausgesucht, die der Verein unterstützt?“

Die von uns unterstützten Familienangehörigen müssen formal unter die Landesaufnahmeprogramme von Berlin und Brandenburg fallen, d.h. der syrische „Einladende“ muss bereits seit einem Jahr in Berlin oder Brandenburg polizeilich gemeldet sein. In anderen Bundesländern arbeiten wir leider nicht. In unserer Arbeit beschränken wir uns auf Menschen, die sich aktuell in Syrien aufhalten und nicht in… weiter lesen »

5. April 2016

Wohnungen gesucht!

Die Wohnungsbauunternehmen mauern, in den Besichtigungsschlangen von Immoscout sind wir chancenlos. Die bisherigen Wohnungen stammen von mitfühlenden Hausbesitzern, die uns freie Wohnungen zum fairen Preis anbieten, statt sie auf dem überhitzten Markt anzubieten. Super! Aktuell suchen wir wieder mehrere Wohnungen in der ganzen Stadt. Wir renovieren selbst und zahlen korrekte Mieten. Mieter ist unser gemeinnütziger… weiter lesen »

10. November 2015

“Aktion: Syrer retten!” in der ARD

Vierundfünfzig Menschen sind mit unseren Verpflichtungserklärungen und Euern monatlichen Spenden auf dem Weg hierher oder liegen als „Fall“ auf den Schreibtischen der Ausländerbehörden und Botschaften. Und alles ist jedes Mal anders, manchmal ganz einfach und manchmal verdammt knapp. Es ist nie Routine – und immer äußerst bewegend. Edith Beßling und Yasemin Ergin haben uns sehr nah… weiter lesen »

29. Mai 2015

„Wie kann ich Euch unterstützen?“

Natürlich und vor allem brauchen wir finanzielle Unterstützung, um den Angehörigen eine langjährige, sichere Unterstützung zu gewährleisten und das finanzielle Engagement der Verpflichtungsgeber*innen auf zahlreichen Schultern zu verteilen. Regelmäßige Spenden erhöhen dabei die Planbarkeit – wir freuen uns aber natürlich auch über Einmalspenden. Hier in Berlin und Brandenburg können wir außerdem immer Tipps für günstigen… weiter lesen »

28. April 2015

„Kann ich noch mehr tun?“

„Kann ich noch mehr tun“ ist eine Frage, die uns gerade jetzt, am Anfang unserer Arbeit, sehr freut. Denn unsere kleine Initiative wächst rapide, und neben dieser Webseite, unserer Facebookpräsenz und der Auseinandersetzung mit der Ausländerbehörde über unsere Verpflichtungserklärungen gibt es auch jetzt – bevor im Juni/Juli aus den derzeitigen zwei schon stolze dreizehn syrische Eingeladene geworden sind… weiter lesen »